07.03.2022 Bergwacht rettet bewusstlosen 18-jährigen Wanderer vom Mais-Rundweg

BAYERISCH GMAIN/FORST SANKT ZENO – Die Reichenhaller Bergwacht war am Montagnachmittag rund eine Stunde lang am Bayerisch Gmainer Mais-Rundweg im Einsatz, wo an der Brücke über den Weißbach südlich der Römerstraße unterhalb der Bahnstrecke ein vermutlich aufgrund einer akuten internistischen Erkrankung bewusstloser und wegen der frostigen Witterung bereits unterkühlter 18-jähriger Wanderer notärztliche Hilfe brauchte.

Begleiter fanden den jungen Ortsansässigen und setzten kurz nach 17 Uhr bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab. Die Bergwacht konnte mit ihrem Geländefahrzeug über den Bergfriedhof bis an die Einsatzstelle anfahren und den Patienten zusammen mit dem Landrettungsdienst des Roten Kreuzes versorgen, wobei sie den Mann dann mit der Vakuummatratze und Trage ins Bergrettungsfahrzeug brachten und direkt in die Kreisklinik Bad Reichenhall einlieferten. Sechs Bergretter waren rund eine Stunde lang gefordert.

Bericht von Markus Leitner, BRK Rhall

Archivbild