Suche

🚨09.05.2021 Bergwacht für verletzte Wanderer im Einsatz

BAD REICHENHALL / BAYERISCH GMAIN– Neben der Heli-Rettungsaktion am Unterberg (wir berichteten) waren die heimischen Bergwachten am vergangenen Schönwetter-Wochenende bei weiteren Einsätzen in der Speik und im Kirchholz gefordert.


Fußverletzung unterhalb der Speik Am Samstagmittag brauchte kurz nach 12 Uhr eine 45-jährige Einheimische auf dem Speik-Wanderrundweg medizinische Hilfe, da sie alleinbeteiligt am Fuß verletzt hatte. Die Reichenhaller Bergwacht konnte mit ihrem Rettungsfahrzeug bis zum Unfallort im unteren Bereich des Steigs anfahren, die Frau versorgen und dann ins Tal bringen; mit einem Rettungswagen des Reichenhaller Roten Kreuzes gings dann weiter zur Kreisklinik Bad Reichenhall.


Schwere Fußverletzung im Kirchholz Am Sonntagmittag kurz nach 12 Uhr musste zunächst eine Rettungswagen-Besatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes ins Kirchholz ausrücken, wo eine 57-jährige Frau auf einem Steilstück des dortigen Rundwanderwegs ausgerutscht und gestürzt war und sich kompliziert das Sprunggelenk gebrochen hatte. Der Notfallsanitäter des Rettungswagens versorgte die schwere Verletzung notfallmedizinisch, wobei die Besatzung dann gegen 12.30 Uhr neben der Berchtesgadener Notärztin für den Abtransport der liegenden Patienten aus dem Gelände auch die Bergwacht Bad Reichenhall nachforderte. Die Bergretter brachten die Frau in der Gebirgstrage rund 200 Meter bis zum Rettungswagen, der an der Schranke vor dem Truppenübungsplatz stand. Danach gings für die 57-Jährige weiter zur Kreisklinik Bad Reichenhall.


https://www.brk-bgl.de/aktuell/presse/meldung/bergwacht-fuer-verletzte-und-erkrankte-wanderer-im-einsatz.html#lg=1&slide=5