• Bergwacht Reichenhall

20.09.2020: Fußverletzung am Hochstaufen – Radlunfall am Teisenberg – Suchaktion am Waxriessteig

BAD REICHENHALL/ANGER – Die Einsatzkräfte der Bergwachten Bad Reichenhall und Teisendorf-Anger waren am Sonntag bei drei Einsätzen gefordert. Los gings gegen 14.30 Uhr auf der Forststraße zur Stoißer Alm am Teisenberg, wo am Viehgitter eine 17-jährige Radfahrerin aus Oberösterreich gestürzt war und sich den Arm gebrochen hatte. Die Bergwacht Teisendorf-Anger war bei ihrer 100-Jahr-Feier auf der Stoißer Alm, versorgte die Jugendliche und fuhr sie mit dem Rettungsfahrzeug ins Tal. Mit dem Rettungswagen des Teisendorfer Roten Kreuzes gings weiter zum Salzburger Landeskrankenhaus.

Gegen 15.20 Uhr ging ein Notruf vom Reichenhaller Haus am Hochstaufen ein, da sich eine 26-jährige Frau am Gipfel das Sprunggelenk verletzt hatte. Die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ landete hinter dem Haus, versorgte die Frau und flog sie direkt zur Kreisklinik Bad Reichenhall.

Gegen 18.30 Uhr meldeten Bergsteiger über Notruf, dass sie bereits vor einer Dreiviertelstunde im Waxriessteig rund 45 Minuten vom Tal entfernt einen Holländer getroffen hätten, der mit einer Knieverletzung nicht mehr selber absteigen konnte. Die Reichenhaller Bergwacht suchte den Steig von unten aus komplett ab, konnte aber weder Rufkontakt zu jemanden herstellen noch einen Verletzten finden. Ein Kamerad holte den Voraustrupp an der Unteren Schlegelalm ab und fuhr ihn zurück ins Tal. Die nachfolgende Mannschaft war bis zum Brandkopf aufgestiegen und dann wieder ins Tal zurückgekehrt. Die Suche dauerte gute zwei Stunden.

Geschrieben von Markus Leitner

https://www.kvberchtesgaden.brk.de/brk-bgl/aktuelles/11772-20-09-2020-fussverletzung-am-hochstaufen-radlunfall-am-teisenberg-suchaktion-am-waxriesteig.html


28 Ansichten